Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen nach DIN 14 095

 

Feuerwehrpläne sind auf der Grundlage der DIN 14 095 zu erstellen.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr ist sowohl die Ortskenntnis als auch die Kenntnis über die besonderen Gefahrenpunkte eines Objekts für die effektive Schadensbekämpfung von entscheidender Bedeutung. Einheitliche Feuerwehrpläne insbesondere mit Angaben über Lage, Zufahrt, Löschwasserversorgung und -rückhaltung sowie besondere Gefahren sind wichtige Führungsmittel für den Einsatzleiter und dienen der Feuerwehr zur raschen Orientierung auf dem Gelände und im Gebäude.

Ob für ein Einzelobjekt oder für eine bauliche Anlage ein Feuerwehrplan erforderlich ist, richtet sich nach den eingeführten Sonderbauvorschriften sowie nach Lage, Art und Nutzung.

Feuerwehrpläne, Feuerwehr-Laufkarten, Flucht- und Rettungspläne müssen vom Objektbetreiber stets auf aktuellem Stand gehalten werden. Sie sind mindestens alle zwei Jahre von einem Sachkundigen zu prüfen.

 

Feuerwehrplan Biogasanlage Maurer

 

 

Bestandteile eines Feuerwehrplans:

- Allgemeine Objektinformationen

- Übersichtsplan

- Geschosspläne

- Sonderpläne

- Zusätzliche Objektinformationen

Diese Reihenfolge ist beim Aufbau der Pläne zwingend einzuhalten.